Kinder · Jugend & Familie

Familienportal des Kreis Ahrweiler


themen a-z A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Erlaubnis zur Kindertagespflege 

Nach § 43 Abs. 1 SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz) bedarf eine Person der Erlaubnis,  die ein Kind oder mehrere Kinder außerhalb des Haushalts des Erziehungsberechtigten während eines Teils des Tages und mehr als 15 Stunden wöchentlich gegen Entgelt länger als drei Monate betreuen will.

Die Kindertagespflegeerlaubnis kann beim Jugendamt beantragt werden und wird im Kreis Ahrweiler erteilt, wenn insbesondere folgende Voraussetzungen vorliegen:

  • Persönliche Eignung/Sachkompetenz
  • Vorliegen einer abgeschlossenen Berufsausbildung im pädagogischen Bereich und/oder Absolvierung einer 160-stündigen Qualifizierungsmaßnahme für Tagespflegepersonen nach dem Curriculum „Qualifizierung in der Kindertagespflege“ des Deutschen Jugendinstituts (DJI)
  • Absolvierung eines Erste-Hilfe-am-Kind-Kurses
  • Vorlage einer amtsärztlichen Untersuchungsbescheinigung
  • Vorlage von erweiterten Führungszeugnissen aller über 18-jährigen Personen im Haushalt
  • Vorhandensein kindgerechter Räumlichkeiten (Hausbesuch einer pädagogischen Fachkraft des Jugendamts)
  • Bereitschaft zur Kooperation mit Erziehungsberechtigten und anderen Tagespflegepersonen
  • Eine Tagespflegeperson darf selbst noch keine Hilfe zur Erziehung nach dem SGB VIII in Anspruch genommen haben

 

Die Tagespflegeerlaubnis gilt in der Regel für 5 Jahre und für die Betreuung von maximal bis zu 5 fremden Kindern gleichzeitig. Die Anzahl der gleichzeitig anwesenden Kinder kann u. U. eingeschränkt werden. 

Das Jugendamt berät sowohl Eltern als auch Tagespflegepersonen in Angelegenheiten der Kindertagespflege.

Ansprechpartner

Frau Jannina Kniel
Telefon 02641/975-599 (Dienstag und Freitag 08:30-12:00)
Telefax 02641/975-531
Zimmer 4.32 - 4. Etage - Hauptgebäude
E-Mail Jannina.Kniel@kreis-ahrweiler.de